***************************

 

 

 

Die Stieglitzhecke,

war ein Gehöft oder Bauernhof welcher unweit von dem jetzigen Ort Gräfen-Nitzendorf in der Einheitsgemeinde Moorgrund existierte. Der Name ergab sich wohl wegen der Flora und Fauna um den Hof, wo es eben nur mehr oder weniger Heckenwald gab. Dies war geschuldet dem immer wieder früh abgeholzten Jungwald, dessen Reisig man für Salinen und Salzbäder brauchte. Durch den niedrigen Bewuchs gab es eben auch viel Disteln ,die wiederum den Distelfink oder auch Stieglitz genannt ernährte und ansiedeln ließ.So entstand wohl der Name Stieglitzhecke. Heute nennt man nun Gräfen-Nitzendorf im Volksmund Hecke und später ernannte man die Dorfstrasse auch schlicht Hecke.


 


 

 

 

 

 
00039